Rallye Team Kramer mit Karosserie Puck Alfred Kramer jun. mit FAXE Racing Stefan Kramer im Renault Twingo Alfred Kramer jun. im VW Golf
Fotos: Mario Motorsand 4x4

Meisterschaft bleibt spannend!

Vergangenes Wochenende ging es für das Rallye Team Kramer zur vorletzten Rallye der kroatischen Meisterschaft

nach Porec. Leider verlief diesmal nicht alles nach Plan,

was jedoch die Spannung für den letzten Meisterschaftslauf in Grobnik am 11. November erheblich steigert.

Nach den ersten zwei Sonderprüfungen am Freitag, die bei strömenden Regen gefahren wurden hatten der

St. Veiter Alfred Kramer jun. und seine dänische Co-Pilotin Jeannette Kvick einen Rückstand auf den

Erstplatzierten in der Klasse von rund 11 sec. Das Team, wieder mit dem von OPV-Racing betreuten Peugeot 208

Rally4 unterwegs, war mit dem ersten Tag durchaus zufrieden, besonders bei diesen Witterungsverhältnissen in

Kombination mit dem extrem rutschigen Asphalt in Porec.


Das Ziel für Samstag war klar – die fehlenden Sekunden wieder aufholen und die Klassenführung zurück zu

erkämpfen. Dies gelang Alfi und Jeannette auch auf den Sonderprüfungen 3 bis 6, das Team konnte den Rückstand

auf Viliam Prodan auf rund 3 Sekunden verringern. Bei der nächsten SP wurden jedoch wieder 9 Sekunden durch die

falsche Reifenwahl verloren (Die Peugeot Piloten hatten zwischen den Sonderprüfungen Regenreifen montiert,der Matsch auf der bereits

zuvor einmal gefahrenen Sonderprüfung war jedoch schon wieder getrocknet und die Reifen hattenweniger Grip als gedacht.)

Nach dem Mittagsservice standen noch 4 Sonderprüfungen am Programm, also noch etwas Zeit, die fehlenden

Sekunden aufzuholen. Leider unterlief dem Team ein schwerwiegender Fehler bei einem Rundkurs – es wurde eine Runde

zuviel gefahren.

 

Somit entstand ein Zeitverlust von über zwei Minuten, die unmöglich aufzuholen waren. Am Ende der Rallye war die

Enttäuschung natürlich groß, solche Fehler passieren jedoch und Alfi und Jeannette sind in der Meisterschaft

Stand heute noch einen Punkt vor dem Zweitplatzierten.

„The winner takes it all“ heißt es nun für die letzte Rallye der Meisterschaft Anfang November in Grobnik,

was ein spannendes Rennwochenende verspricht.

 

Besonderer Dank gilt den Sponsoren und allen Team Kramer Fans, die uns in Porec tatkräftig unterstützten.

 

Login Form

Kontakt

1. MRSC St. Veit
Verbindungsstraße 15
9300 St. Veit/Glan
AUSTRIA
Email

Thursday the 9th. - Templates Joomla